Über uns

Der Zwischenstand e. V. ist ein Verein, der sich für die kulturelle Zwischennutzung von leerstehenden Räumen in der Innenstadt Paderborns engagiert.

Grundriss des aktuellen Zwischenstandes am Königsplatz

Um sein Ziel zu erreichen, arbeitete der Verein seit seiner Gründung im Januar 2015 mit sehr unterschiedlichen Institutionen, Initiativen und Individuen zusammen – was vielseitige Ergebnisse möglich machte. So fanden bereits Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Poetry Slams, Filmvorführungen und diverse Workshops, Diskussionen und Vorträge in denRäumen des Zwischenstand e. V. statt. Kooperiert wurde hierfür unter anderem mit studentischen Entwicklungshilfe-Organisation Go Ahead!, aber auch mit dem Kulturamt Paderborn, der Diakonie Paderborn-Höxter e. V., dem Lektora-Verlag sowie vielen einzelnen, unabhängigen KünstlerInnen und Kulturschaffenden.

Bartholomäus Rymek, Vorstandsmitglied der Sozialpsychatrischen Initiative Paderborn e. V. (kurz: SPI) und ebenfalls Gründungsmitglied des Zwischenstand e. V. über das Projekt:

„Ich empfinde „Zwischenstand“ und die konzeptionelle Idee als zeitgemäß und nachhaltig. Dieses Projekt kann Vorbildcharakter für andere Städte haben. Nur dort, wo Kultur als Sprachrohr einen Platz hat, entsteht auch Offenheit für Neues.“

Zwischennutzungen sind praktisch umgesetzte Nachhaltigkeit – sie nutzen das Gegebene weiter, ohne es zu bewerten. Gleichzeitig bereichern sie die Stadt um ein Stück Unvorhersehbares und erzeugen so spannende Gestaltungsräume. In diesen ist immer auch der Dialog vorgesehen.